Körper und Gene

HD oder auch Hüftdysplasie

Es ist eine Fehlstellung oder Fehlentwicklung des Hüftgelenks. HD macht sich wie folgt bemerkbar -> Junge Hunde haben Schmerzen, weil der Oberschenkelkopf nicht genügend Halt in der Gelenkspfanne findet und dadurch die Knochenhaut gereizt wird.

Bei älteren Hunden treten Schmerzen auf Grund von Arthrosen des Hüftgelenks auf. Diese entstehen durch den stetigen Abrieb bis hin zum völligen Schwund des Knorpels.

Schaltwirbel oder auch Übergangswirbel

Betroffene Hunde weisen zwischen Lende und Kreuzbein einen missgebildeten Wirbel, einen so genannten Schaltwirbel oder Übergangswirbel auf.  Der Grund ist vermutlich eine Degeneration der Zwischenwirbelscheibe zwischen Lendenwirbelsäule und Übergangswirbel und als Folge davon eine Schädigung der Rückenmarksnerven, welche dort austreten.

DM oder auch degenerative Myelopathie

Ein langsam fortschreitendes Absterben der langen Rückenmarksbahnen. Die Muskeln der Hintergliedmaße werden immer schwächer. Die Tiere zeigen Ganganomalien, die sich auf die Hintergliedmaße beschränken. Bei voranschreitender Beeinträchtigung ziehen die Hunde ihre Hinterbeine nach und schleifen diese über den Boden. 

ED oder auch Ellbogendysplasie

Darunter versteht man eine Miss- oder Fehlentwicklung im Bereich des Ellenbogens. Wenn Elle und Speiche mit dem Gelenk des Oberarmknochens inkongruent sind, kann dies zu einer Erkrankung des Gelenks führen. Starke Belastungen in der Wachstumsphase, z.B. lange Spaziergänge oder häufiges Treppensteigen sollten auf jeden Fall vermieden werden. Dabei belastet vor allem das Treppen absteigen die Gelenke des Welpen/ jungen Hundes.

MDR1 (Multi Drug Resistance)

Bestimmte Arzneimittel können im Gehirn von Defektträgern eine bis zu hundertfach höhere Konzentrationen als im Normalfall erreichen. Das hat in der Regel böse Folgen wie z.B. schwere Vergiftungen. Bestimmte Medikamente, die für antiparasitäre Behandlungen verwendet werden, sollten deshalb bei einem Träger des Defekts nicht verabreicht werden.

MH oder auch Maligne Hyperthermie

Ist eine ernsthafte Komplikation bei der allgemeinen Narkose, die zum Tod führen kann. Hunde mit MH sind gesund und haben keinerlei Symptome, solange ihnen keine bestimmten Narkosemittel verabreicht werden. 

Copyright © 2019 by Nicolas Jankowiak und Zuchtstätte vom Mechtenberg